Crew: Röbi
Reisedatum: 11.09.2020

Am Freitag, 11. September, durfte ich einem Kollegenpärchen mit einem Alpenrundflug tolle und bleibende Erinnerungen bescheren.

Im Raum Birrfeld hatte es um 10:00 noch einige Wolken am Himmel, was dann auch in den Bergen so war und dem Flug die spezielle Atmosphäre brachte. Eiger-Mönch-Jungfrau war schnell als Ziel auserkoren, schnell am iPad geplant und ab ging es mit der Cardinal. Am Alpenhauptkamm hingen wie erwartet überall Wolken. Meistens in kleinen Reihen. Aber alle ganz senkrecht stehend. Auch über dem Gebiet Mürren-Schilthorn. Also flogen wir die Blümlisalp an, und dann am Wolkenverhangenen Schilthorngipfel vorbei in Richtung Jungfraujoch.

Überwältigend war der Anblick dieser Bergkette, welche völlig ohne Wolken da stand. Und da die Luft absolut ruhig war, flogen wir über das Jungfraujoch, machten einen grossen 360i über dem Gletscher um dann via Mönchsjoch und Eigerjoch wieder auf die Nordseite des Dreigestirns zu fliegen wo meine Passagiere die gewaltige Eigernordwand bestaunen konnten. Entlang des Wetterhorns zum Titlis und via Luzern nach Hause war schon fast banal. Im Jungfrau Gebiet waren nur wenige Helikopter oder Flächenflieger unterwegs und meldeten sich auch auf 130.35 MHz.

So sollten die Freitage immer sein. 😊